Salami Aleikum (2009) von Ali Samadi Ahadi

Originaltitel:

Salami Aleikum

Produktionsland:

Deutschland

Erscheinungsjahr:

2009

Länge:

106 Minuten

Originalsprache:

deutsch

Altersfreigabe:

FSK 0

Regie:

Ali Samadi Ahadi

Drehbuch:

Ali Samadi Ahadi/Arne Nolting

Produktion:

Oliver Stoltz/Jan Krüger

Kamera

Bernhard Jasper

Schnitt:

Dirk Grau/Jochen Retter

Musik:

Ali N. Askin


Inhalt:
Mit „Salami Aleikum“ wird der Niedersächsische Filmkanon durch eine Komödie neueren Datums bereichert, die nicht nur unterhaltsam, sondern sowohl inhaltlich als auch filmgestalterisch facetten- und ideenreich ist und interessante Gesprächsanlässe für den Unterricht bietet.
Die Entlarvung von Vorurteilen und Klischees ist ein zentrales Moment von Humor. In dieser multikulturellen Komödie bildet das Stereotypische von Ausländern, Ost- und Westdeutschen sowie Männer und Frauen den Rahmen, in welchem sich eine kleine, warmherzige Liebesgeschichte zwischen dem Deutsch-Iraner Mohsen und der Ex-DDR-Kugelstoßerin Ana entwickelt.


Schwerpunkte der Filmanalyse

Der Trailer und seine Funktion

Die Exposition

Komödiantische Prinzipien in der Filmkomödie
die Filmkomödie als Mittel der Aufklärung
filmgestalterische Mittel zur Inszenierung von Spannung